Reifes Erzieherpaar ab 60 gesucht

SucheMann sucht Paar
OrtZürich
KantonZürich

Schweiz und grenznah Deutschland und Österreich:

Schon lange ist es mein sehnlichster Wunsch, dass ein reifes Herrschaftspaar (ab 60) meinen Fetisch für Gummi und Frauenkleidung zum Anlass nimmt, mich als Zögling zu »adoptieren« und zu seiner Haus- und allenfalls späteren Pflegesklavin erzieht.

Sie lassen mich spüren, dass es aus Ihrer Bevormundung und Kontrolle kein Ausbrechen gibt. Gleichzeitig sind mir Ihre Strenge und Zucht zärtliche Umarmung, herrliches Angekommensein, aus dem ich gar nicht entfliehen will. Sie lieben es, Regeln und Pflichten festzulegen und deren Nichteinhaltung und Nichterfüllung zu sanktionieren. Ihre Sklavin vor körperliche Prüfungen und psychische Herausforderungen zu stellen ist Ihnen genauso ein Vergnügen, wie der Einsatz dazu allfällig notwendiger Motivationshilfen.

Dass der »Adoptivsohn« regelmässig zu erscheinen hat, um seine grundsätzlichen Dienstmädchenpflichten (Putzen, Waschen, Bügeln usw.) zu erledigen, versteht sich von selbst. Ebenso, dass die Befriedigung meines männlichen Wollens dabei keine oder bloß eine untergeordnete Rolle spielt, sondern zur Steigerung des weiblichen Sollens von Ihnen unterbunden wird.

Allfällige gemeinsame Unternehmungen (von Wandern bis Theaterbesuch) und ausgelassenes »familiäres Zusammensein« wären mir eine Freude, bedeuteten aber selbstverständlich nicht, dass die klare Hierarchie aufgehoben ist, ein Blick oder eine Geste nicht genügt, um sofortigen Gehorsam einzufordern. Und selbstverständlich schon gar nicht, dass dabei missfallendes Verhalten folgenlos bleibt.

Obwohl ich ein Paar suche, muss ich gestehen, dass ich nicht bisexuell bin und entsprechend noch keine Erfahrung mit Männern habe. Von einer Frau zu entsprechenden Diensten erzogen zu werden, falls überhaupt gewünscht, ist jedoch, wie auch Vorführung und Überlassung, eine ebenso angst- wie lustbesetzte Vorstellung von mir. Ich (52/182) bin ein in jeder Beziehung vorzeigbarer Mann und bereit, sehr weit zu gehen, wenn alles stimmt – auch die für meinen ausgiebigen Gebrauch und Missbrauch notwendige Privatsphäre vorhanden ist.

Ich sehne mich danach, meine Bestimmung unter Ihrer Bevormundung und Führung zu leben.

Selbständig im Kunst-/Kulturbereich tätig kann ich meine Zeit vorwiegend selbst einteilen. Neben regelmäßigem Erscheinen zur Arbeitserledigung wäre mir also auch 24/7 immer wieder über mehrere Tage möglich.

PS: Selbstverständlich müssen Sie meine Fetische nicht teilen. Sie tragen, was Sie wollen, worin Sie sich wohlfühlen. Sie sollten jedoch verstehen, meine Vorliebe für Gummi und Frauenkleider zur Erreichung Ihrer Ziele für sich auszunutzen und Spaß an meiner damit verbundenen Beschämung und Demütigung haben.

7. Dezember 2022 20:22

Diese Anzeige ist abgelaufen

Anzeigen-ID 583626f068b3d066 386 Ansichten, davon 1 heute
Verdächtige Anzeige melden
Deine Anfrage wird bearbeitet, bitte warten ....

Paare aus Zürich